Serva

Serva kommt aus dem Lateinischen und bedeutet eigentlich ‚ÄěSklavin‚Äú. Der Begriff steht f√ľr ‚ÄěSklavinnen‚Äú oder ‚ÄěDienerinnen‚Äú ‚Äď und er lebt in der au√üererotischen Welt fort im ‚ÄěService‚Äú oder der ‚ÄěServiererin‚Äú.

Im erotischen Bereich und in der BDSM-Szene konkurriert der Begriff inzwischen mit ‚ÄěZofe‚Äú und ‚ÄěSklavin‚Äú. Und weil viele der Menschen, die BDSM betreiben, Bildungsb√ľrger sind, hat sich das K√ľchenlatein in die Sprache eingeschlichen. Deshalb sagt man ‚Äědie Serva‚Äú oder im Plural ‚ÄěServas‚Äú. Eigentlich m√ľsste es ‚ÄěServae‚Äú hei√üen.

Was eine ‚ÄěServa‚Äú im BDSM-Bereich tut, wird zumeist anders definiert als das, was eine Serva im Domina-Studio f√ľr ihre Klienten tun muss.

Der Begriff wird heute so gut wie nur noch in den Anzeigen von Domina-Studios oder privaten Anzeigen von ‚Äědevoten Frauen‚Äú gebraucht, die sich als ‚ÄěServa‚Äú andienen.

Beispiel f√ľr Serva

Serva, 29 - schlank, sch√∂n, erotisch, sinnlich und wirklich masochistisch veranlagt. Ich werde dankbar daf√ľr sein, wie du mich belastest. Ich bin eine Sklavin aus Leidenschaft, die nicht nur eine ‚ÄěRolle spielt‚Äú.

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2019 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer
Datenschutzerklärung