Gentleman

Die Kurzdefinition von Gentleman

UrsprĂŒnglich war der Gentleman ein Edelmann, heute ist er das Sinnbild noblen und distanzierten Verhaltens. In Zeitungsanzeigen und im Internet als erotischer Begriff auch ein Mann, der viel Geld fĂŒr Frauen ausgibt oder ein Luxus-Begleiter fĂŒr Frauen. Der Begriff stammt aus dem Vereinigten Königreich (UK) und hat dort nicht mehr die Bedeutung, die ihm auf Deutsch zugemessen wird. Das heißt, dass dort jeder Mann als „Gentleman“ gilt.

AusfĂŒhrlicher Gebrauch des Wortes Gentleman

1. Bedeutung: Ein vornehmer, distanzierter Herr.

Im Hotel steht fĂŒr den Chef und seien Begleiterin nur noch ein Doppelzimmer zur VerfĂŒgung, und man arrangiert sich damit. Es kommt nicht zu sexuellen Handlungen, dann sagt sie: „er verhielt sich wie ein Gentleman“.

2. Bedeutung: Ein Mann, der sich Frauen nicht direkt in amouröser Absicht nÀhert.

Vom Gentleman wird erwartet, dass er zurĂŒckhaltend, aber ausdauernd flirtet. Dabei darf die Frage „kommst du noch mit zu mir?“ nicht direkt gestellt werden, sondern der Gentleman muss einen humorvollen und indirekten Weg findet, danach zu fragen.

3. Bedeutung: Ein Freier, der besonders großzĂŒgig ist.

Eine Dame sucht beispielsweise einen „großzĂŒgigen Gentleman“ - dann ist ein besonders großzĂŒgiger Freier gemeint.

4. Ein mÀnnlicher Begleiter gegen Bezahlung.

Eine mĂ€nnliche Edelhure, ein Mann, der sich ĂŒberall zu benehmen weiß, wenn ihn eine Dame engagiert.

5. Bedeutung: Zum Gentleman erziehen

Gelegentliche, aber eher selten gebrauchte Umschreibung fĂŒr die „englische Erziehung“

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2019 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer
Datenschutzerklärung