spit roast

spit roast Definition (a. d. Englischen)

Spit Roast , wörtlich etwa „Spießbraten“ bezeichnet eine Sexstellung, bei der eine Person „an beiden Enden“ sexuell behandelt wird.

spit roast ausfĂĽhrlich

Als Spit Roast wird eine Konstellation bezeichnet, an der drei Menschen beteiligt sind. Sie hat ihren Namen von dem Bild eines „Spießbratens“ bekommen hat. Damit ist die passive Hauptperson gemeint, die auf der einen Seite (oral) und auf der anderen Seite (anal, vaginal) penetriert wird. Die passive Person kann ein Mann oder eine Frau sein, die aktiven Partner sind entweder Männer oder Frauen mit Strap-on–Dildos. Die Stellung der passiven Person gilt als entwürdigend, weil sie kaum eien Chance hat, das Geschehen zu beeinflussen und reslos von der Willkür ihrerer Parter(innen) anbhängig ist.

Ergänzende Hinweise für "spit roast"

Der Begriff gilt als extrem vulgär, ist aber nicht so einfach zu ersetzen. „Beidseitig“ oder „vom beiden Seiten“ ist missverständlich. Zumeist wird ein „Spit Roast“ nicht als Einzelmaßnahme vollzogen, sondern als besondere Herausforderung während eines Dreiers. Weil diese Sexposition in der bildlichen Darstellung so gut wie immer als „FMM“ zu Lasten der Frau dargestellt wird, erzeugt sie bei vielen Frauen Abscheu und Ekel.

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2019 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer
Datenschutzerklärung