Weib (Das Weib)

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Das Weib war seit Jahrhunderten die gültige Bezeichnung für das weibliche Geschlecht. Man sagte „Mann und Weib“ und nicht, wie heute „Mann und Frau“. Erst im 20. Jahrhundert setzte sich die Bezeichnung „Frau“ durch.

Ausführlich - die Verwendung in Anzeigen und im Internet

Frauen, die sich selber als „Weib“ bezeichnen (auch: Vollblutweib) meinen in der Regel damit, betont feminin zu sein. Das „Prachtweib“ ist eine oft selbstironische Bezeichnung für eine Frau, die sich ganz als Frau fühlt, eben „sehr weiblich“.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

* Mann und Weib - wissenschaftlich für „Mann und Frau“ (19. Jahrhundert)
* Kerle und Weíber - volkstümlich für Männer und Frauen (Volksmund)
* Feminin, mädchenhaft (für die sexuell eher zurückhaltende Frau)
* Vollblutweib, Prachtweib, Superweib, Klasseweib (für die sexuelle eher aktive Frau)
* Herkunft: Von Wîb (vib) , aus dem Mittelhochdeutschen.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer