Vitalität

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Die Vitalität ist bei der Beurteilung des sogenannten Charakters von entscheidender Bedeutung. Die aus der Vitalität entstehenden Eigenschaften werden in der partnerschaft als eher treibende und eher zurückhaltende Kräfte erlebt. Sie wird deshalb in allen Partnertests hoch bewertet.

Ausführlich - die Verwendung

Das Wort „Vitalität“ kommt in den üblichen Partneranzeigen selbst nicht vor, jedoch wir die Vitalität entweder in Worten oder aber durch Partnertests in Anzeigen und PSinglebörsen eingebracht. Früher hat man Menschen ausschließlich unter diesen Charaktereigenschaften zusammengefasst:

Cholerisch (stark, aktiv) - aufbrausend, überaktiv
Sanguinisch (schwach, aktiv) - gefühlsbetont, sinnlich
Phlegmatisch (stark, passiv) - ausdauernd, wenig aktiv
Melancholisch (schwach, passiv) sehnsüchtig, lasziv)

Heute würde man dies nicht mehr tun, sondern differenzieren.

Zu dieser Gruppe von Eigenschaften gehören

  • Aktive: Aktiv, dynamisch, unternehmungslustig, begeisterungsfähig, impulsiv, spontan, temperamentvoll, spontan, vital
  • Passive: Passiv, ruhig, solide, häuslich, abwartend, zurückhaltend,

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer