Sklave Sklavin

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Eine Sklavin oder ein Sklave ist ein Mensch, der keine eigenen Rechte hat, sondern Eigentum seiner Besitzerin oder seines Besitzers ist. Der Ausdruck „Sklave“ in erotischer Hinsicht hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Wurde der Begriff (Sklave/Sklavin) ursprünglich nur für eine extreme, tagtägliche Versklavung des Partners bei entsprechender „Haltung“ genutzt (24/7, Venus im Pelz) gebraucht, so benutzt man ihn heute für alle Formen freiwilliger erotischer Unterwerfung.

Dabei kann sich die Unterwerfung auf das ganze Leben, auf Teilbereiche des Lebens oder auch auf das Sexualleben beziehen.

Ausführlich - die Verwendung

Ein Mensch zu sein, der keine sexuellen Rechte, oftmals sogar keine Freiheitsrechte mehr besitzt, ist eine häufig gehörte erotische Fantasie, die auch in die „große“ Literatur eingegangen ist. Man sagt, er sei ein „Sklave“ seiner Herrschaft.

Der Begriff der „Sklavin“ oder des „Sklaven“ reicht in der Erotik von der bloßen spielerischen Unterwerfung auf Zeit bis hin zur völligen Unterwerfung in sogenannten 24/7-Beziehungen. Gelegentlich wird versucht, die Versklavung mit einem Sklavenvertrag zu besiegeln.

Da die Herrschaft normalerweise alles bestimmt, was die Sklavin oder den Sklaven betrifft, können einmal „versklavte“ Menschen weder über ihre Zeit noch über ihre Kleidung, ihr Vermögen, ihren Aufenthaltsort oder irgend etwas dieser Art verfügen. In gewissen extremen Kreisen wir dies auch tatsächlich „gelebt“. Dort kann es auch dazu kommen, dass Sklaven (insbesondere Sklavinnen) an Bekannte zur freien Verfügung „ausgeliehen“ werden können. Inwieweit dieses Menschen eine Rückkehr ins bürgerliche Leben möglich ist, ist ausgesprochen fragwürdig. Insofern kann die Versklavung auch bei anfänglichem Einverständnis zu einem Weg ohne Rückkehr werden.

In der einschlägigen Szene wird dies nicht gerne gehört, und man versucht daher, den Prozess der Versklavung zu verniedlichen.

Eine professionell arbeitende Sklavin für Unterwerfungs-Rollenspiele wird auch „Serva“ genannt.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

* Synonyme: Gehinwäsche, Unterwerfung, Abhängikeit, Hörigkeit
* Gruppe: Fetische und Spiele
* Ergänzung: Sklavenvertrag

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer