Pet Play

Definition von Pet Play im Lexikon

Pet Play, auch “Petplay” genannt, ist eine Rollenspielform, in der einer der Partner die Funktion eines Tierhalters einnimmt, während der andere das Tier spielt. Es ist sozusagen eine Steigerung des Herrin-Sklave-Spiels.

Dabei können die Halter(innen) Hundehalter oder Katzenhalter sein, aber auch Halter von „Nutztieren“, wie Pferd, Pony, Kuh und Schwein. Gelegentlich kommen auch „Zähmungen von Wildtieren“ vor.

Erläuterungen von Pet Play

Ein Tier ist beim Pet Play - wie ein Sklave in der Fantasie von Rollenspielern - eine Person ohne eigenen Willen. Das „Tier“ kann ja von Natur aus nicht sprechen, und also darf es die Person im Rollenspiel auch nicht. Als „ästhetisch schön“ gilt bestenfalls das Pony Play oder das „Spiel mit dem Hundchen“ (Dog Play).

Während es beim Pony Play vor allem um eine besonders skurrile Zurschaustellung der Frau geht, ist der Hund im Dog Play bei beiden Geschlechtern verbreitet - sogar außerhalb der „typischen“ Szene. (Zum Beispiel mit Hundehalsband, Hundeleine).

Andere Aktivitäten wie das Spiel mit einer menschlichen Kuh (f) oder einem Schwein(meist m, selten f) fallen in diei Grenzbereiche des Pet Play.

folgt

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer