Pelzfetischismus und Pelzerotik

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Die Erotik der Pelze (auch der Pl√ľsch- und andere Kunstpelze) geht von dem Fellcharakter aus. Nur selten ist es der Duft des Pelzes, der die sexuelle Begierde ausl√∂st. Pelzerotik ist sehr beliebt - viele Huren halten f√ľr Interessenten an ‚Äěnackten K√∂rpern im Pelz‚Äú deswegen einen Pelzmantel oder eine Pelzjacke parat.

Ausf√ľhrlich - die Verwendung

Die Psychiater und Psychoanalytiker reden von ‚ÄěPelzfetischismus‚Äú. Um ein wirklicher Fetischist zu sein, muss man aber den Pelz mehr lieben als die Tr√§gerin. Von einer nackten Frau oder einer Frau in Dessous begeistert zu sein, die sonst nichts als einen Pelz tr√§gt, ist hingegen absolut normal.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • √Ąhnlich: Haarerotik, Ledererotik, Pl√ľscherotik.
  • Literatur: ‚ÄěVenus im Pelz‚Äú von Sacher-Masoch, Wanda als Hurenname.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer