Lady

Definition im Lexikon

Der Begriff Lady ist eigentlich eine englische Bezeichnung für eine Frau von Adel. Der Begriff sollte einmal eine „besondeer Dame“ bezeichnen, nachdem Die „Dame“ selbst abgewertet wurde.

Heute wird der Begriff fast ausschließlich von teure Huren und Dominas verwendet.

Ausführlich - die Verwendung

Als Lady bezeichnen sich so gut wie ausschließlich Frauen mit völlig überzogenem Selbstbewusstsein (typischerweise tun sie dies vor allem in Chats), sowie alle Arten von Vollzeit- und Gelegenheitshuren, Dominas und Angehörige ähnlicher Rotlichtberufe.

Eine Lady ist also keine. Der Begriff wurde völlig abgewertet und ist mittlerweile auf dem Niveau der geldgierigen Internet-Dominas angelangt.

Lady - positiv belegt

Englischer Adel, gutes Benehmen

Lady - negativ belegt

Luxushure, Hure, überhebliche Person in Chats und Foren.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Ähnlich: Dame.
  • Beispiel (Erotikkontakt gesucht): „Suche eine Lady zwischen 20 bis 35 für erotsiche Treffen ohne Verpflichtungen“
  • Beispiel (Erotikkontakt angeboten): „Ich bin eine brünette Lady, habe keine Hemmungen und suche dich. Wenn du zwischen 25 und 50 Jahre alt bist, dann melde ich doch einfach bei mir“.
  • Beispiel (typische Sexanzeige, geboten): „Spontane junge Lady, 23, sucht Ihn für spontanen Sex - kein Interesse an einer festen Beziehung.“
  • Beispiel (typischer Erotik-Suchanzeige): Attraktive Lady von Unternehmer, 52, gesucht. Sie soll aufgeschlossen, unkompliziert und gebildet sein. Eine Daueraffäre mit einem garantierten monatlichen Entgelt nach Vereinbarung wäre mir recht.„
  • Beispiel: Domina gesucht: „Sadistische Lady gesucht, die mich fesselt, schlägt und mir beim Facesitting den Atem raubt“.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer