Downdating

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Mit Downdating wird im englischsprachigen Raum die Verabredung mit Frauen und Männer bezeichnet, die unter dem eigenen Sozialniveau liegen. Für viele Frauen bedeutet „Downdating“ auch bereits, sich im eignen sozialen Lager umzusehen und nicht „nach oben“ zu schauen. In der Umkehrung „Updating“ wird es fast nie verwendet. Die korrekte Übersetzung hieße: „Sich mit einer soziale tiefer stehenden Person treffen“.

Ausführlich - die Verwendung

Downdating ist in den USA ein populärer Begriff geworden, seit mehr und mehr Frauen über einen hohen sozialen Status verfügen, der oftmals auch mit einem hohen Einkommen verbunden ist. Wollen sie erfolgreich auf Partnersuche gehen, so müssen sie sich oft entschließen, Männer zu treffen, die angeblich oder tatsächlich „unter Ihrem Niveau“ sind.

Der Begriffe ist ausgesprochen fragwürdig und sollte deshalb nicht kritiklos in die deutsche Sprache übernommen werden - leider geschieht dies aber häufig.

Downdating für Frauen heute – Gründe und Abhilfe

Gründe für Downdating

Das Downdating für Frauen ist populär geworden, seit immer mehr Frauen immer bessere Ausbildungen haben und diese auch in wirtschaftlichen Erfolg umsetzen. Es ist traditionell üblich, sich als Frau entweder auf „Augenhöhe“ zu verheiraten oder aber durch die Heirat einen besseren sozialen Status anzustreben. Dies wird aber umso schwieriger, je mehr Frauen selber einen entsprechenden Status haben. Hinzu kommt, dass auch heute noch viele Frauen aus weniger gebildeten Schichten Männer treffen (und heiraten wollen), die eine wesentlich bessere Ausbildung und einen besseren sozialen Status als sie selbst haben. Frauen aller gesellschaftlichen Gruppen zielen also auf Männer mit hohem gesellschaftlichen Status.

Abhilfe für betroffene Frauen

Die Presse hat inzwischen extreme Meinungen veröffentlicht, wonach Akademikerinnen um die 35 via Downdating nun Briefträger in Sozialwohnungen mit Hauptschulabschlussabschlüssen heiraten sollen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Dazu wäre zunächst zu sagen, dass die typische „Downdaterin“ 2010 eine sehr gebildete Akademikerin in Führungs- oder selbstständiger Position über 35 ist. Die Abhilfe besteht nun darin, in einem der drei Punkte Kompromisse zu machen:

1. Vom akademischen Grad herunterzugehen, aber andere wichtige Eigenschaften des Partners beizubehalten. Beispiel: Einen Betriebswirtschaftler, Ingenieur oder Unternehmer zu treffen.
2. Vom sozialen und monetären Status herunterzugehen, alle anderen Punkte beibehalten. Beispiel: Einen Maler, Musiker oder Schriftsteller treffen.
3. Den Alterswunsch (meist „plus 5 Jahre“) revidieren und nach unten zu korrigieren.

Die Möglichkeit, „nach oben zu heiraten“ (hinaufheiraten) ist immer noch gegeben, wird aber von Jahr zu Jahr schwieriger.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

* Ähnlich: Down Dating, Dating Down.

* Gegenteil: Dating Up (aber nie „Update“)

* Ähnlich gedacht: Herunterheiraten (Umkehrung) Hinaufheiraten.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer