Brust, Brüste

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Zumeist wird in der Erotik von „Brüsten“ gesprochen, wenn die erotische Wirkungsweise der weiblichen Brust gemeint ist. Erst in letzter Zeit bekommt auch die Männerbrust mehr Aufmerksamkeit in der Erotik.Die weiblichen Brüste gelten (neben dem Po, den Hüften und den Beinen) als das wirksamste Körpermerkmal der Frau zur geschlechtlichen Erregung des Mannes.

Ausführlich - die Verwendung

Die weiblichen Brüste sind in jeder Hinsicht bemerkenswert: Noch immer sind sie das untrügliche Merkmal, dass es sich bei der Spezies Mensch um ein Säugetier handelt, dann aber haben sie das Gesäß als wichtigste geschlechtliche Stimulanz abgelöst. Forscher vermuten, dass der aufrechte Gang dazu beigetragen hat.

Frauen wissen in der Regel um die erotische Wirkung der Brüste, überschätzen aber die Bedeutung des Volumens. Die beste erotische Wirkung der Brüste wird dann erreicht, wenn sie zu etwa zwei Drittel bedeckt sind, so dass der Mann glaubt, noch mehr Erregung zu bekommen, wenn er die Brüste nackt sieht und insbesondere einmal die Brustwarzen zu sehen bekommt. Fast alle Männer lieben es, Brüste zu küssen und an den Brustwarzen zu saugen, während Frauen darauf unterschiedlich reagieren.

Früher konnte man sehr viel vom Brustfetischismus hören - heute ist der Begriff auf dem Rückzug begriffen, da die Liebe zur weiblichen Brust kein Fetisch im eigentlichen Sinne ist, sondern eine natürliche Reaktion.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Synonyme: Busen (bürgerlich), Titten, Möpse (ordinär).

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer