BD (Teil von BDSM)

rotlicht6060.jpg Dieser Seite über die Abkürzung BD kann Ausdrücke aus dem Rotlicht-Jargon enthalten. Die Erläuterungen dazu sind jedoch so dargestellt, dass keine Beeinträchtigung der Entwicklung Jugendlicher befürchtet werden muss.

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

BD steht für Bondage (B) und Disziplin (D), wobei unter Disziplin in der Regel Schläge und andere Körperstrafen verstanden werden. Der Begriff wird nur noch selten verwendet, aber oft erwähnt, weil er im Akronym BDSM enthalten ist.

Ausführlich - die Verwendung

Die Abkürzung BD wurde in der Blütezeit der BDSM-Aktivitäten bekannt, weil sie Teil des Begriffs „BDSM“ ist. Sie hat allerdings kaum Bedeutung in der Umgangssprache. Das „B“ für Bondage bedeutet sowohl fesseln wie auch gefesselt werden, das „D“ steht für „strenge Disziplin“, worunter in der Regel Körperstrafen und Erniedrigungen aller Art verstanden werden. Die Kombination ergibt sich daraus, dass viele Deliquenten die Schläge gefesselt empfangen wollen, da sie dann einen höheren Lustgewinn davon haben. Bondage (Fesselungen) allein ergeben keine BDSM-Aktvität, vielmehr gehören Fesselspiele heute bereits zum Repertoire vieler jungen Frauen, die Plüschhandschellen im Nachtschrank haben und diese auf ihre Liebhaber anwenden. Die BDSM-Szenerie selbst interessiert sich kaum für solche profanen Spiele, sondern kultiviert ihre Bondagelüste teils zu Kunstformen, teils aber auch zu fragwürdigen Praktiken, die im Verdacht stehen, die Menschenrechte zu verletzten.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Synonyme: Fesselungsspiele, Schmerzlust

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer