Verwendung von AbkĂĽrzungen

Verwendung von AbkĂĽrzungen

In „normalen“ Anzeigen im Internet und in Zeitungen, die zwecks seriöser Partnersuche aufgegeben werden, tauchen Abkürzungen so gut wie niemals mehr auf. Lediglich im Bereich von erotischen Sonderwünschen sowie typischen „Rotlichtanzeigen“ werden immer noch Abkürzungen verwendet. Falls Sie hier nicht fündig werden, könnte Ihr Begriff auch unter „Verschleierungen“ stehen.

Rotlicht- und JargonausdrĂĽcke

Dieser Seite kann Ausdrücke aus dem Rotlicht-Jargon enthalten. Die Erläuterungen dazu sind jedoch so dargestellt, dass keine Beeinträchtigung der Entwicklung Jugendlicher befürchtet werden muss.

VerschlĂĽsselungen und AbkĂĽrzungen in typischen "Kontaktanzeigen"

69 „Neunundsechzig“ - gleichzeitiger Cunnilingus und Fellatio, gegenseitiger Oralverkehr
24/7 FĂĽr 24 Stunden und sieben Tage - also immer
2-fach (Zumeist mit „begehbar“) Männlicher Rollenspieler, der „zweifach nutzbar“ ist
3-fach (Zumeist mit „begehbar“) weibliche Rollenspielerin, die „dreifach nutzbar“ ist

a Kurzform von aktiv, also im Sinne von „ich tue es“, nicht „ich erdulde es“ (de/en)

AC/DC Sowohl Heterosexuell als auch Homosexuell (en)
AF Algierfranzösisch - anale Stimulation mit der Zunge
AFF Anal-Faustverkehr (de)
AHF Sexuelle Betätigungen in der Achselhöhle (de)
AO „Praktiken werden ohne Kondom ausgeführt“ (de)
AP Analpenetration (de)
AV Analverkehr (de)
AZF Vulgärbezeichnung für eine Dame, die Herren den Geschlechtverkehr verspricht, ihn aber nicht oder unvollkommen ausführt. (dr)

BBB Bauch, Bart, Brille (de)
BBW Erotik und Sex mit fettleibigen Frauen (en)
BBBJ Code(s) fĂĽr Mundverkehr ohne Kondom (en)
BD Fesselungen und Unterwerfung in Rollenspiele
BDSM Oft gebrauchte, aber weitgehend unsinnige Abkürzung für schmerzhafte Rollenspiele und fetischistische Betätigungen.
BI AbkĂĽrzung fĂĽr Bi-Sexuell
BJ Code und AbkĂĽrzung fĂĽr Blowjob (en, auch de)
BmB Abkürzung für „bitte mit Bild“ (Anzeigen)
BZ oder Biz* Bizarrsex aller Art (de)
BS Rollenspiele, in denen Blut flieĂźt (de)
BV Brustverkehr - veraltet, neu meist TF (de)
BW Brustwarzenerotik (und Sex), gelegentlich auch Bundeswehr (Gayszene), (beide:de)

CB Keuschheitsgürtelträgerinnen und -träger (en)
CBT Schmerzhafte Spiele an Penis und Hoden (en) fremdlink zu Wikipedia, auch Ballbusting
CIM - Oralverkehr mit „Aufnahme“, ohne Kondom (en)
CT -Schmerzhafte Spiele am Penis (en)
CL - Cunnilingus (de, en)
CP - Körperliche Züchtigung im Rollenspiel (en)
CFNM - „Bekleidete Frauen mit nackten Männern“ (en)
CMNF - „Bekleidete Männer mit nackten Frauen“ (en)

DAP - Doppelte anale Penetration (de, en)
DATY - Oralverkehr an der Frau möglich (en)
DD - Dildospiele (en), auch fĂĽr groĂźe BrĂĽste (de)
DDLG - Rollenspiel Erwachsener Mann (Vati) und Frau, die ein naives Mädchen spielt (en)
DFK - Mit ZungenkĂĽssen (bei Huren) (de)
dfg - Frauen mäßiger Intelligenz haben überragende sexuelle Fähigkeiten. (Volksmund, de)
DP - Doppelpenetration im Sinne von „anal und vaginal“(en)
DPP - Doppelte Pussy Penetration (doppelt vaginale Penetration„ (en)
DWT oder DW Damenwäscheträger (de, für Männer)

EL Saugen und Lecken an den Hoden (selten und vulgär) (de)

F - französisch (Mundverkehr) (de) oder feminin, weiblich (de, en)
FBW Friend(s) With Benefits - gewöhnliche Freunde, die sich auch fürs Bett eignen
FA Liebhaber extrem fetter Frauen (en) auch Fingererotik anal (de)
FE FuĂźerotik (de)
FI - Diese Praxis muss bezahlt werden (meist als: keine FI) (de)
F2F Von Angesicht zu Angesicht (Dating, en)
F2F Von Frau zu Frau, meist „lesbisch“ (de, en)
F4F Diese Frau sucht eine Frau (en)
FF Penetration mit der Faust, meist vaginal, aber auch anal (de, en)
FMM Höflichkeitsform von MMF, wenn der Wunsch nach einem „Dreier“ von der Frau ausgeht.(en)
FO Oralverkehr ohne Kondom (de)
FS Sitzen der Frau auf dem Gesicht des Mannes (en)
FK Fahrtkosten - Berechnung des Anfahrtwegs durch eine Hure /de)
F2F Reale Begegnung gewĂĽnscht, kein Cybersex (en)
F2M Zumeist eine Frau, an der eine Geschlechtsumwandlung vollzogen wurde (en)

GB Gruppensex (en) für „Gangbang“ oder GB für “Gesichtsbesamung„ (de)
GBF Gay best Friend (bester schwuler Freund einer Frau) GP Rollenspiele mit der Geschlechterrolle (en)
GF6, GFS Spezialangebot einer Hure, siehe Girlfriendsex (en)
GR Griechisch fĂĽr Analverkehr (de)
GS Kontaktanzeigenbegriff fĂĽr Gruppensex (de)
GV Kontaktanzeigenbegriff fĂĽr Geschlechtsverkehr (de)

HV Handverkehr (de)

K9 Zoophilie mit Hunden (en)
KB Körperbesamung (Spermaspiel) (de)
KH Schlüsselinhaber bei der „Keuschhaltung“ (en)
KG Keuschheitsgürtel (de), auch Konfektionsgröße (de)
KV Kaviar, gemeint sind Fäkalien (de)
KS Kuschelsex (de)

L Lesbisch (de, en, fr)
LL Lack-und Lederfetsichismus (de)

mA - Körperflüssigkeiten werden durch den Mund aufgenommen
M2F - Zumeist Geschlechtsumwandlung eines Mannes zur Frau (en)
M4M - Beziehung unter Männern gewünscht (en)
MFF “Dreier„ zwischen zwei Frauen und einem Mann (en)
MMF “Dreier„ zwischen zwei Männern und einer Frau (en)
MMW -“Dreier„ zwischen zwei Männern und einer Frau (de)
MWW “Dreier„ zwischen zwei Frauen und einem Mann (de)

NF Code fĂĽr Oralverkehr ohne Kondom (de)
NS Natursekt, Code fĂĽr Urin (de)

O Eine unterwĂĽrfige Frau, die aber (meist) selbstbewusst ist (nach dem Roman) (de, en, fr)
OV Kontaktanzeigenbegriff fĂĽr Oralverkehr (de)
OW Der Brustumfang, wörtlich die Oberweite (de)
OWO Oralverkehr ohne Kondom, möglicherweise aber ohne „Aufnahme“ (en)
ONS Einmaliger Sex,ohne Beziehungshintergrund (en)
OTK Codeform für „Übers Knie legen und schlagen“ (en)
OTPHJ Over The Pants Hand Job (en)

p Passive Haltung, zum Beispiel beim Analverkehr(de)
piv Penis in Vagina, Synonym für „Blümchensex“ oder „Vanilla“ (en)
PMS Kurzform für das Prämenstruelle Syndrom, einer Art „Verstimmung“ vor der Monatsblutung.
PSE Sex wie mit einem Pornostar(en)
PT Partnertausch(de)
PG Puffgänger, meist mit „kein …“ (de)
PPS Parkplatzsex (de)

RS Sexuelle oder erotische Rollenspiele (de)
RW, RWE Reizwäsche (veraltet, de)

SM Sadomasochismus in Rollenspielen (de, en)
SC Swingerclub (Partnertausch, de)
SoG “Shades of Grey - Erotik wie im gleichnamigen Buch
SS Sperma schlucken (de)
SUB Oft gebrauchte AbkĂĽrzung fĂĽr den unterwĂĽrfigen Partner im Rollenspiel (de, en)
T&D Tease and Denial Technik, um die Erregungsphase des Mannes zu verlängern, auch BDSM-Technik.
TG- Taschengeld (Synonym fĂĽr den Hurenlohn, de), englisch auch fĂĽr Transgender(en)
TV Transvestit(de)
TS Transsexueller (de, en)
TF Befriedigung zwischen den BrĂĽsten einer Frau (de, en)
TT Schmerzerzeugung an den BrĂĽsten (de, en)
TPE Jargonaudruck für sexuelle Hörigkeit (en)

WX Jargonausdruck fĂĽr Onanieren(de)

X Jargonausdruck für Sex, ein „X“ - leichte Pornografie
XXX Jargonausdruck fĂĽr Pornografie

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer